DevSkiller-LogoTalentBoost-LogoTalentScore Logo

40+ Employer Branding Statistiken, die jeder Recruiter kennen sollte

November 15, 2017

Employer Branding ist einer der stärksten Trends im Bereich der Personalbeschaffung und wird sich definitiv durchsetzen. Dennoch unterschätzen einige Unternehmen immer noch seine Wirkung. Wir haben die wichtigsten Employer-Branding-Statistiken zusammengetragen, um Ihnen Daten an die Hand zu geben, die Sie als Benchmark für den Ausbau Ihrer Arbeitgebermarke nutzen können.

Statistiken zum Employer Branding

Alle im Folgenden vorgestellten Employer-Branding-Statistiken stammen von Branchenführern wie LinkedIn, SHRM, Harvard Business Review, Glassdoor, Bersin by Deloitte, Edelman Trust Barometer, CareerArc, Jobvite, iCIMS, Melián-González & Bulchand-Gidumal, CareerBuilder und CR Magazine.

Bevor wir uns die Employer Branding-Statistiken genauer ansehen, wollen wir eine wichtige Frage beantworten: Warum ist Employer Branding wichtig?

Nach einer LinkedIn-Studie75% der Kandidaten geben an, sich vor der Bewerbung über die Online-Präsenz des Unternehmens zu informieren. Darüber hinaus senken Unternehmen mit einer starken Arbeitgebermarke ihre Einstellungskosten um 43%. Dies beweist, dass eine attraktive Arbeitgebermarke hilft, ideale Kandidaten zu rekrutieren und gleichzeitig die Kosten zu senken.

40+ Top Employer Branding Statistiken

1. Auswirkungen auf die Einstellung

80% der Talent Acquisition Manager glauben, dass Employer Branding einen signifikanten Einfluss auf die Fähigkeit hat, gute Talente einzustellen. Quelle: VerlinktIn

2.Gehaltserhöhung

Online-Bewertungen haben große Auswirkungen auf die Gehaltserhöhung. "Teilnehmer, denen positive Bewertungen gezeigt wurden, verlangten eine durchschnittliche Gehaltserhöhung zwischen 35-40 Prozent für einen ähnlichen Job wie den, den sie jetzt ausüben. Aber Teilnehmer, denen neutrale Bewertungen eines Unternehmens gezeigt wurden, benötigten eine höhere durchschnittliche Gehaltserhöhung (45-50 Prozent mehr), während diejenigen, die negative Mitarbeiterbewertungen sahen, eine noch höhere Gehaltserhöhung benötigten (55-60 Prozent mehr)." Quelle:  Melián-González & Bulchand-Gidumal über PR Newswire

Grafik mit Statistiken zum Employer Branding

Quelle: Melián-González & Bulchand-Gidumal über PR Newswire

3. Umsatzkosten

Quelle: VerlinktIn

4. Time to Hire & die Anzahl der Kandidaten

Quelle: VerlinktIn

3. Zeit bis zur Einstellung & Anzahl der Kandidaten

Quelle: VerlinktIn

5.Wachstumsrate

Unternehmen mit einem starken Talent Brand Index auf LinkedIn wuchsen 20 % schneller als solche mit einer schwächeren Talent Brand. Quelle: VerlinktIn

6. Markenbekanntheit

66% der Personen, die kürzlich ihren Arbeitsplatz gewechselt haben, wussten von der Existenz des Unternehmens, bevor sie von der Jobmöglichkeit hörten. Quelle: VerlinktIn

7. InMail-Akzeptanzrate

Quelle: VerlinktIn

8. InMail-Response-Rate

Personen, die Ihrer Firmen-Karriereseite folgen, werden mit 81% höherer Wahrscheinlichkeit auf Ihre InMails antworten als solche, die das nicht tun. Quelle: VerlinktIn

7. InMail-Response-RateQuelle: VerlinktIn

9. Soziale Medien für die Rekrutierung nutzen

Die Steigerung der Arbeitgebermarke und des Wiedererkennungswertes steht an zweiter Stelle auf der Liste der Gründe, warum Unternehmen soziale Medien für die Personalbeschaffung nutzen. 77% der Umfrageteilnehmer antworteten auf diese Weise (vor der Rekrutierung passiver Kandidaten mit 82%). Quelle: SHRM

10. Wie Recruiting-Profis über Branding-Bemühungen denken

51% der Recruiting-Profis planen, ihre Bemühungen im Bereich Branding ihrer Mitarbeiterkultur zu erhöhen. Quelle: Jobvite

11. Eifer bei der Anwendung

69% der aktiven Jobsucher glauben, dass sie sich eher auf eine Stelle bewerben, wenn der Arbeitgeber "seine Arbeitgebermarke aktiv verwaltet". Dazu gehören die Beantwortung von Bewertungen, die Aktualisierung von Profilen, das Teilen von Updates, die die Kultur und das Arbeitsumfeld des Unternehmens beleuchten. Quelle: Glastür

12. Retentionsrate

Employer Branding wirkt sich auf die Mitarbeiterbindung aus - Neueinstellungen in Unternehmen mit einer starken Arbeitgebermarke verlassen mit 40% weniger Wahrscheinlichkeit das Unternehmen nach den ersten 6 Monaten. Quelle: Glassdoor via CareerArc

13. Kosten der negativen Reputation

Quelle: Harvard Business Review

14. KPIs

"Nur 33% der Arbeitgeber verfolgen Employer-Branding-Initiativen zu mindestens einer HR-Performance-Kennzahl (z.B. CPH, Retention Rate, Kosten pro Bewerbung, etc.)" Quelle: CareerArc

15. Kultur

Quelle: Glastür

16. Strategie

Nur 57% der Arbeitgeber geben an, eine Arbeitgebermarkenstrategie zu haben. Quelle: CareerArc

17. Werkzeuge

49% der Arbeitgeber glauben, dass sie nicht über die Instrumente verfügen, um die Arbeitgebermarke effektiv zu stärken. Quelle: CareerArc

18. Faktoren, die den Eindruck eines Bewerbers von einer Stelle beeinflussen

Online-Recherche ist der zweitgrößte Faktor, der den Eindruck eines Bewerbers von einer Stelle beeinflusst. Quelle: Jobvite

18. Faktoren, die den Eindruck eines Bewerbers von einer Stelle beeinflussenQuelle: Jobvite

19. Wer verwaltet die Arbeitgebermarke

In 36% der Unternehmen arbeitet das Recruiting mit Marketing/Kommunikation zusammen, um die Arbeitgebermarke zu pflegen. Quelle: VerlinktIn

19. Wer verwaltet die Arbeitgebermarke

Quelle: VerlinktIn

20. Wie viele Personen verwalten Ihre Arbeitgebermarke

In den meisten Unternehmen wird die Arbeitgebermarke von 1-5 Personen verwaltet (52%) und in 9% der Unternehmen ist diese Rolle niemandem zugewiesen. Quelle: VerlinktIn

20. Wie viele Personen verwalten Ihre ArbeitgebermarkeQuelle: VerlinktIn

21. Kanäle zum Aufbau einer Arbeitgebermarke

Eine Karriereseite ist der beste Kanal für den Aufbau einer Arbeitgebermarke (61%) und der Traffic auf dieser Seite ist der beste Weg, um Ihre Arbeitgeberseite zu messen (36%). Quelle: VerlinktIn

21. Kanäle zum Aufbau einer Arbeitgebermarke

Quelle: VerlinktIn

22. EB-Spezialisten

Quelle: VerlinktIn

22. EB-Spezialisten

Quelle: VerlinktIn

23. Unbegrenzte Budgets

Wenn sie unbegrenzte Budgets hätten, würden Unternehmen am liebsten in Employer Branding investieren (53%). Quelle: VerlinktIn

24. Eine Meinung bilden

Quelle: Glastür

25. Größtes Hindernis für einen Jobwechsel

Nicht zu wissen, wie es ist, in einem Unternehmen zu arbeiten, ist das #1-Hindernis für einen Jobwechsel. Quelle: VerlinktIn

26. Wie sich ein schlechter Ruf auf die Einstellung auswirkt

Quelle: CR Magazin

27. Schlechter Ruf vs. Arbeitslosigkeit

Quelle: CR Magazin

28. Was Ihrer Arbeitgebermarke am meisten schadet

Negative Bewertungen von Produkten & Dienstleistungen sind der #1 Faktor, der die Arbeitgebermarke schädigt (von 95% der Arbeitnehmer als "schädlich" und von 80% der Arbeitnehmer als "sehr schädlich" oder "extrem schädlich" bewertet). Quelle: CareerArc

28. Was Ihrer Arbeitgebermarke am meisten schadetQuelle: CareerArc

29. Wie Arbeitssuchende die Arbeitgebermarke bewerten

62% der Jobsuchenden nutzen Social-Media-Kanäle, um die Arbeitgebermarke eines Unternehmens zu bewerten. Quelle: CareerArc

30. Warum Employer Branding wichtig ist

75% der Stellensuchenden ziehen Employer Branding in Betracht, bevor sie sich bei einem Unternehmen bewerben. Quelle: CareerArc

31. Unternehmensbewertungen und Ratings

61% der Glassdoor-Nutzer geben an, dass sie nach "Unternehmensbewertungen und -rezensionen suchen, bevor sie sich für einen Job bewerben." Quelle: Glastür

32. Auswirkungen auf den Arbeitsplatzwechsel

92% der Menschen würden einen Jobwechsel in Betracht ziehen, wenn ihnen eine Stelle bei einem Unternehmen mit einem ausgezeichneten Ruf angeboten würde. Quelle: CR-Magazin

33. Mitarbeiter-Behandlung

Die Behandlung der Mitarbeiter ist die #1-Kategorie, die bei der Bewertung der Arbeitgebermarke wichtig ist (sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer), während Ehrlichkeit und Transparenz in der Umfrage an zweiter Stelle stehen. Quelle: CareerArc

33. Mitarbeiter-BehandlungQuelle: CareerArc

34. Woran Kandidaten interessiert sind

Während 66% der Kandidaten an Ihrer Unternehmenskultur interessiert sind, interessieren sich 54% und 50% für die verfügbaren Vergünstigungen bzw. die Mission. Quelle: VerlinktIn

35. Interesse an täglichen Aktivitäten

Quelle: CareerBuilder

36. Wie die Reaktion auf Bewertungen Ihr Employer Branding beeinflusst

"62% der Glassdoor-Nutzer stimmen zu, dass sich ihre Wahrnehmung eines Unternehmens verbessert, nachdem sie gesehen haben, dass ein Arbeitgeber auf eine Bewertung reagiert hat." Quelle: Glastür

36. Wie sich das Reagieren auf Bewertungen auf Ihr EB auswirkt

Quelle: Glastür

37. Warum es wichtig ist, Ihre Kandidaten über ihren Status zu informieren

72% der Arbeitnehmer berichten, nicht über den Status Ihrer Bewerbung oder die getroffene Entscheidung informiert zu werden, führt zu einem negativen Eindruck von diesem Arbeitgeber. Quelle: CareerArc

37. Warum es wichtig ist, Ihre Kandidaten über ihren Status zu informierenQuelle: CareerArc

38. Wie Kandidaten ein Gefühl für Ihre Kultur bekommen

Social-Media-Kanäle dienen als "Fenster in die Unternehmenskultur", wobei Facebook von 21% der Kandidaten genutzt wird, die sich anhand von Fotos und Inhalten auf der Seite ein Bild von der Unternehmenskultur machen wollen. Quelle: Jobvite

39. Rekrutierung vs. Marketing

Quelle: iCIMS

40. Mitarbeiterstimme

Die Stimme der Mitarbeiter ist 3x glaubwürdiger als die des CEOs, wenn es darum geht, über die Arbeitsbedingungen in diesem Unternehmen zu sprechen. Quelle: Edelman-Vertrauensbarometer40. Mitarbeiterstimme

Quelle: Edelman-Vertrauensbarometer über VerlinktIn

41. Welche Marken sind vertrauenswürdiger

"75% der befragten US-Amerikaner glauben, dass Unternehmen, deren C-Suite und Führungsteam soziale Medien nutzen, um über ihre Kernmission, Markenwerte und ihren Zweck zu kommunizieren, vertrauenswürdiger sind." Quelle: The Global Social CEO Survey, Brandfog via Glastür

42. Was Millennials bei der Arbeit schätzen

Für Millennials ist die "Fähigkeit zu lernen und voranzukommen" der wichtigste Treiber für die Beschäftigungsmarke eines Unternehmens. Quelle: Bersin by Deloitte-eigene Forschung mit Glassdoor

Employer-Branding-Statistiken - Fazit

Sind Sie neugierig, wie Sie diese Ergebnisse in der Technik umsetzen können?

Probieren Sie unser kostenloses Tech-Rekrutierungs-Zertifizierungskurs!

Beitrag teilen

Es ist mehr als nur ein Newsletter

Erhalten Sie nützliche Einblicke direkt in Ihren Posteingang und erfahren Sie mehr über die Einstellung von Technikern.

Kodierfähigkeiten nahtlos verifizieren & entwickeln.

Sehen Sie DevSkiller-Produkte in Aktion.

Sicherheitszertifizierungen & Konformität. Wir sorgen dafür, dass Ihre Daten sicher und geschützt sind.